Beregnungswassermanagement auf Golfanlagen

Wasser und Bewässerung auf Golfanlagen

Das Beregnungswassermanagement umfasst eine Vielzahl Einflussfaktoren, aber auch viele Steuerungsmöglichkeiten, die sich auf eine erfolgreiche Sport­rasenpflege auswirken. Auf die Themen Brunnen, Teiche, Pumpstationen und effiziente Ausbringung möchte ich nicht eingehen, da diese in den Ausgaben 1-4/20 des Greenkeepers Journal beschrieben wurden.

 

Grundlagen

Die Grundlagen für ein erfolgreiches Gräserwachstum werden im Boden gelegt. Ein ausgewogenes Bodenporenvolumen an Grob-, Mittel- und Feinporen ist notwendig, um Beregnungswasser aufzunehmen und pflanzenverfügbar zu speichern. Um die Wasseraufnahmefähigkeit zu prüfen, sollte in regelmäßigen Zeitabständen eine Sichtkontrolle beim Beregnungsvorgang erfolgen. Hierbei kann auch das Wurfbild und die optische Tropfenverteilung der Regner geprüft werden. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (Greenkeepers Journal 1/2021) HIER.

Überlaufende Gräben und Überflutung der Golfanlage (Foto: A. Klapproth)

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de