Zuverlässig, flexibel und schnell mit Mietcarts Geld verdienen

Cart-Mietflotte von DMH Electric Mobility

Die Corona-Pandemie hat vielerorts auf den Golfanlagen dazu geführt, die Kostenstruktur zu überdenken und über neue Einkommensquellen nachzudenken.

 

Carts auf Golfanlagen sind dabei in vielen Ländern dieser Erde deutlich selbstverständlicher als in Deutschland. Hierzulande gelten Sie oftmals als Statussymbol und werden als kostenintensiver Faktor hinsichtlich Anschaffung und Unterhalt angesehen. 

 

Doch Carts können auch ein lukratives Profitcenter auf Anlagen darstellen und damit ist nicht in erster Linie gemeint, dass Carts im Ausland häufig auch als zusätzlich gewährte Leistung anstelle Rabatten eingesetzt werden.

 

Eine sehr einfache und risikoarme Möglichkeit, mit Carts Geld zu verdienen, ist, das ganze Thema komplett outzusourcen!
Die Vorteile:

 

  • Keine Anschaffungskosten
  • Betriebssicherheit dank junger/neuer Mietflotte
  • Alte Carts können
  • auf Wunsch in Zahlung genommen werden
  • Wartungs- und Service-Arbeiten sind im Mietzins includiert
  • Fixer monatlichen Mietzins, ggf. auf -gewünschten Zeitraum/Saison begrenzt
  • Kalkulierbare und transparente Kostenstruktur
  • Zusatzeinnahmen nach bereits wenigen, monatlichen Vermietungen – verbleiben komplett bei der Anlage
  • Einlagerungskosten im Winter entfallen

 

Detaillierte Informationen und Angebote erteilen Dirk Müller-Hasstert sowie Rainer Kunz (Kontaktdaten s.u.), einen sehr gelungenen Clip finden Sie auf Youtube unter bit.ly/3veYmO8 oder direkt über den QR-Code.

 

Kontakt:
DMH Electric Mobility GmbH
Marie-Curie-Str. 20 | 40822 Mettmann
E-Mail: info@dmhmobility.de | www.dmhmobility.de

 

Stand: golfmanager 2/2021

Cart-Mietflotten von DMH helfen, Kosten zu sparen und Einahmen zu erhöhen. (Bild: © jenjawin/123rf.com)

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de