Zusammen geht es einfacher

Partner für den Aufbau eines BGM

Im golfmanager 5/19 bzw. 1/20 hatten wir im letzten regulären Artikel der Reihe die Grundlagen zur Implementierung eines Betrieblichen Gesundheitswesens (BGM) vorgestellt – und dann kam Corona.

 

Sicher haben sich auch Ihre Prioritäten zwischenzeitlich verschoben, auf das Handling der ersten Schließung, auf die Wiedereröffnung unter Pandemie-Bedingungen und dann auf den Ansturm von Neugolfern und Mitgliedern bzw. Gästen.

 

Sie werden aber sicher auch bemerkt haben, dass die Saison 2020 für Ihre Gesundheit und die Ihrer Mitarbeiter durchaus belastend war. Erst die Schließung, also eine „Vollbremsung“ in der ansteigenden saisonalen Kurve, vielleicht auch schon Kurzarbeit mit den damit verbundenen ökonomischen Ängsten. Dann eine Saison, die aufgrund der notwendigen Hygienevorschriften deutlich mehr Detailarbeit neben dem Tagesgeschäft mit sich brachte. Und nicht zu vernachlässigen: Ungehaltene Kunden, die sich über alles Mögliche in Bezug auf die pandemiebedingten Einschränkungen beschweren und die aufgrund ihrer eigenen Sorgen und Nöte in dieser Zeit teilweise auch nicht mehr den richtigen Ton finden. Im Großen und Ganzen kann man sagen, eine auf wenige Monate komprimierte Saison mit einem Schließungsfinale in zumindest einigen Bundesländern. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (golfmanager 1/2021) HIER.

Bild: © siam.pukkato/shutterstock.com

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de