Weckruf zur richtigen Zeit?

Zur Entwicklung DGV-registrierter Mitgliedschaften

Nun ist es passiert: Der Deutsche Golf Verband (DGV) meldet nach stetigem – wenn auch zuletzt eher schwachem – Wachstum bei der Anzahl der DGV-registrierten Mitgliedschaften für 2018 einen Rückgang. Zwar fällt dieser mit saldiert -0,4% gegenüber dem Vorjahr oder absolut 2.703 Mitgliedschaften weniger auf niedrigem Niveau aus, dennoch zeigt Golf-Deutschland darauf die in den letzten Jahren immer wieder zu beobachtenden drei Standard-Reaktionen:

 

Reaktion 1, vor allem in sozialen Medien sehr beliebt und leider auch verbreitet: das Verbands-Bashing. Dabei übersieht man jedoch, dass Golfer in Deutschland ihre Mitgliedschaften gar nicht direkt beim Verband abschließen, sondern dass hier die lokalen Vereine zwischengeschaltet sind. Der DGV ist also nur der Bote einer Nachricht auf Mikroebene, welche die Entwicklungen der Makroebene „Golfclubs“ zusammenfasst. Und, wie einige Clubmanager in den sozialen Medien auch dankenswerter Weise betonten, Mitgliederbindung und -gewinnung ist Aufgabe des örtlichen Managements, nicht des Verbands.

 

Reaktion 2: Das Billiggolf ist schuld! ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (golfmanager 01/2019) HIER ...

Foto: © Oleg Dudko/123rf.com

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de