Türkei-Golftourismus erholt sich

Comeback einer (Golf-)Destination

Die letzten drei Jahre waren für den Türkei-Tourismus alles andere als Boom-Jahre. Zweistellige Rückgänge aus dem deutschen Markt trafen sowohl den Bade- als auch den Golftourismus. Doch 2019 scheint die Trendwende einzuleiten. Während auf der politischen Ebene keine große Veränderung eingetreten ist, scheinen die Urlauber ihre frühere Blockadehaltung wieder aufzugeben – und auch die gefühlte Sicherheit wird heute wieder deutlich positiver gesehen. ... Bereits zur ITB im März diesen Jahres stellte Stefan Baumert, Touristik-Geschäftsführer bei TUI Deutschland, fest: „Die Türkei ist auf dem Weg zu alten Rekorden“. 2018 konnte sich die Destination leicht gegenüber dem Vorjahr erholen, doch dieses Jahr setzte ein regelrechter Boom ein. Schon zu Jahresbeginn berichtete der Deutsche ReiseVerband e.V. (DRV) von Buchungszuwächsen von über 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (golfmanager 3/2019) HIER ...

Ryder Cup Heroe Colin Montgomerie entwarf den imposanten 18-Löcher-Championship-Platz des nach ihm benannten Montgomerie Maxx Royal mit. 2013-2015 war die Anlage Austragungsort der Turkish Airlines Open, für die PGA of Germany ist sie seit Kurzem das offizielle ­Winter-Domizil.

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de