Top 10 der Fragen zur EU-DSGVO

Update EU-Datenschutz-Grundverordnung

Neue Rechte und Pflichten ab dem 25.05.2018 erfordern Vorbereitungen auf den Golfanlagen

 

In wenigen Tagen tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) zusammen mit dem überarbeiteten Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in Kraft. Die Gesetze haben vor allem das Ziel, dauerhaft einen EU-weit geltenden Datenschutz-Standard für Verbraucher und Unternehmen sicherzustellen und die Rechte der Verbraucher gegenüber großen Konzernen zu stärken. Unternehmen wie Facebook und Google verdienen Milliarden mit der Verarbeitung und Nutzung der persönlichen Daten, dem „Gold des 21. Jahrhunderts“. Die neuen Gesetze definieren die Verbraucherrechte und legen fest, wie Unternehmen mit den Personendaten umgehen müssen. Diese neuen Regeln betreffen im Grunde alle Unternehmen und Vereine, egal ob Handwerker, Verein oder Industriekonzern. Momentan herrscht vielerorts noch Unsicherheit, wie die Gesetze sich konkret für den Golfmarkt auswirken, aufgrund fehlender Erfahrungen und erster Auslegungen/Entscheidungen von Gerichten und Datenschutzbehörden.

 

Bereits mehrfach haben Axel Heck (Geschäftsführer PC CADDIE://online) und Karsten Klug (Datenschutzbeauftragter für mehrere Golfanlagen, BVGA und PC CADDIE) darüber geschrieben und auf ihren Veranstaltungen informiert – ihre TOP 10-Themen zum Datenschutz im Golfgeschäft lesen Sie HIER ...

Bild: Maksim Kabakou/123rf.com

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de