Perfekte Trainingsbereiche und hervorragender Unterricht

PGA-News

Golfclubs, die nach außen hin signalisieren möchten, dass sie über hervorragende Trainingsareale und bestens qualifiziertes (Lehr-)Personal verfügen, können sich als PGA Golfschule und gegebenenfalls sogar PGA Premium-Golfschule positionieren. Rund 90 Einrichtungen sind mittlerweile mit diesem hochkarätigen Qualitätssiegel zertifiziert und nutzen dies nicht zuletzt, um neue Interessenten, Mitglieder und Schüler zu gewinnen. 

 

Dass in einem Club ausschließlich hervorragend geschulte Experten der PGA of Germany unterrichten, das garantieren die Qualitätssiegel der PGA Golfschule und der PGA Premium-Golfschule; zudem verfügen Clubs mit einer solchen Zertifizierung nachweislich über ausgezeichnete Trainings- und Übungsanlagen – beste Voraussetzungen also, um Golf von der Pike auf richtig zu erlernen und eine fundierte Grundlage für das neue Hobby oder gegebenenfalls sogar einen Leistungssport zu legen.

 

Das Zertifikat einer PGA Golfschule oder gar PGA Premium-Golfschule sig-nalisiert weithin, dass die gesamte Golfanlage bestens gepflegt ist und die Driving-Range ebenso großzügig ist wie gut ausgestattet, dass der Kurzspiel-Bereich zahlreiche Schlagvariationen erlaubt und das Putting-Grün ebenso treu und schnell ist wie die Grüns auf dem Platz. Wer guten Gol-f-unterricht wünscht und ein vielfältiges Kursprogramm, der ist hier genau richtig. Alle Mitarbeiter der Anlage sind bestens geschult, und es herrschen insgesamt die denkbar besten Voraussetzungen, um das Spiel mit Spaß und Freude sowie besten Erfolgsaussichten zu erlernen.

 

Golfanlagen und die dort tätigen PGA Golfprofessionals verschaffen sich mit dem PGA Golfschul-Zertifikat ein hochkarätiges und weltweit anerkanntes Qualitätssiegel und betreiben damit effektive Werbung in eigener Sache. Dabei ist die Gründung einer PGA Golfschule immer dann ganz besonders erfolgreich, wenn der Golfclub und die dort tätigen Professionals dieses effektive (Marketing-)Konzept gemeinsam umsetzen.

 

Aktuell sind mehr als 80 PGA Golfschulen sowie folgende sieben PGA Premium-Golfschulen zertifiziert (Stand: 01. Juli 2021): Golf-Akademie Golf Club St. Leon-Rot, Stefan Quirmbach Golfschule Hardenberg, Golfpark Rittergut Birkhof, Quellness Golf Resort Bad Griesbach, Golfakademie Achental (neu seit 2021), Golfclub Domäne Niederreutin sowie Golfclub Starnberg. Eine Übersicht aller aktuellen PGA Golfschulen gibt es auf www.pga.de.

 

Voraussetzungen

In Clubs, an deren Pforte das Siegel einer PGA Golfschule prangt, müssen mindestens zwei Mitglieder der PGA of Germany Golfunterricht geben. Mindestens ein Golflehrer muss dabei ein Fully Qualified PGA Golfprofessional sein. Moderne Trainingsanlagen sind ebenso Voraussetzung wie ein Arsenal an sogenannten Teaching Aids, also Hilfsmitteln, die im Unterricht eingesetzt werden können. Ein breites Kurs-programm ist gefordert, ebenso die Möglichkeit zur Video- oder Radaranalyse; der einwandfreie Zustand aller Einrichtungen und des Equipments ist selbstverständlich. Bei der PGA Premium-Golfschule werden zusätzlich eine ausgeprägte Serviceorien-tierung und bestimmte bauliche Kriterien geprüft.

 

Weiteres Infomaterial kann per E-Mail an info@pga.de angefordert werden.

 

Autor: Matthias Lettenbichler | golfmanager 3/2021

Foto: Stefan Heigl

Eine sehr gut ausgestattete und perfekt gepflegte Driving-Range wie hier im Resort „Das Achental“ ist eine der Voraussetzungen für die Erteilung des Qualitätssiegels PGA Premium-Golfschule. (Foto: Das Achental GmbH)

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de