Neue Handicap-Regeln in Deutschland ab 2021

Count-Down für Einführung des WHS läuft

Weltweit werden derzeit die sechs verschiedenen Handicap-Systeme zu einem einheitlich geltenden WHS vereint. Obwohl jedes der Handicap-Systeme nur den Sinn hat, die Spielstärke eines Golfers auszudrücken, unterscheiden sich die Systeme teilweise sehr deutlich.

 

In Zeiten der Globalisierung reisen immer mehr Golfer in andere Länder. Der Golftourismus boomt und sowohl Deutsche, als auch Golfer anderer Nationen spielen international auf allen Kontinenten. Um die Handicap-Führung nach einheitlichen Regeln zu garantieren und auch international ein Fair-Play um die Platzierungen in den Nettowertungen sicherzustellen, wurden aus allen sechs derzeit geltenden Systemen die besten Aspekte übernommen und vereinheitlicht. So enthält auch das neue WHS viele Regelungen, die schon aus dem EGA-Vorgabensystem bekannt sind.

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (golfmanager 5/2020) mit ersten DGV-Informationen inkl. einer Checkliste zur Einführung des WHS 2021 HIER.

Bild: © DGV

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de