Golfanlagenfinanzierung

Bank? Nein, danke!

Wie wirtschaftstheoretisch schön könnte die Golfwelt doch sein – jetzt mal nur in Bezug auf die Liquidität. Doch nun etwas anderes: Rückstellungen! Also echte, keine auf dem Papier, weil man weiß, wieviel der Steuerberater mit Abschluss kommendes Jahr kostet. Echte Rückstellungen liquider Mittel – also Geld. Echtes Geld auf dem Konto, was zur Verfügung steht, wenn die Grüns, die Abschläge, die Beregnung oder das Dach neu gedeckt werden müssen.

 

Hört sich seriös an – ist es auch. Leider ist es seltener zu beobachten. Beispiel: Eine Golfanlage, sagen wir 18 Löcher mit Übungseinrichtungen, hat zur Entstehung ohne Verwaltungsgebäude/Clubhaus mit Parkplatz 2.000.000,00 Euro gekostet. Die Afa (Abschreibung für Anlagen lt. Bundesamt für Finanzen) für Golfanlagen beträgt 20 Jahre. Buchhalterisch reduziert sich der Wert der Golfanlage demnach linear (d.h. immer gleich) pro Jahr um 100.000,00 Euro. Somit ist der Wert des Anlagevermögens, sofern nicht in der Zeit dazwischen investiert wird, nach 20 Jahren auf 0,00 Euro gesunken. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (golfmanager 1/2021) HIER.

Bild: © lovelyday12/shutterstock.com

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de