Golf nach Hüft-/Kniegelenkersatz

Golf und Gesundheit

Golfsportler verletzen sich während ihres Golfspiels durchschnittlich ein- bis zweimal pro Jahr. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie Golf-Professional, engagierter Hobbygolfer oder begeisterter Golfeinsteiger sind. In vielen Fällen haben sie es hier mit Beschwerden durch eine Über- beziehungsweise Fehlbelastung zu tun, häufig ausgelöst – vor allem beim Hobbygolfer – durch technische Probleme im Golfschwung oder durch nicht optimale körperliche Voraussetzungen für ein effektives Golfspiel ohne Schmerzen.

 

Golfsport trotz künstlichem Hüft- und Kniegelenk

Die Studie „Activity recommendations after total hip and knee arthroplasty: a survey of the American Association for hip and knee surgeons“ von EA. Swanson, TP. Schmalzried und FJ. Dorey des Deparment of Orthopaedics, Harbor UCLA, in Torrance, Kalifornien, USA, zum Thema „Empfohlene Sportarten nach dem Einsatz eines künstlichen Hüft-/Kniegelenks“ ergab, dass Golfen zu den Sportarten gehört, die nach dem Einsatz eines künstlichen Hüft- oder Kniegelenks ohne Einschränkungen empfohlen werden kann. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (golfmanager 04/2018) HIER ...

Golf galt lange als Körper-beanspruchende Sportart. Neue Studien belegen, dass Golf nach dem Einsatz künstlicher Hüft-/Kniegelenke – bei ärztlicher Begleitung – uneingeschränkt empfohlen werden kann. (Foto: © belchonock/123rf.com)

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de