Controlling schafft Kapazitäten

Golfbetrieb digital organisieren

Nach den Beiträgen im golfmanager 9/09 „Controlling in Golfanlagen – von der Basis bis zur Anwendung“ und „Controlling II“ in Ausgabe 5/12, ist es wieder an der Zeit, das Thema aufzugreifen. Con­trolling ist ja viel mehr, als „nur“ das Zahlenwerk sammeln, kumulieren und interpretieren. Als Dozent gebe ich meinen Teilnehmern folgenden Satz gerne mit auf die Reise, wenn es um Wirtschaftlichkeit geht: „Con­trolling ist nicht delegierbar!“

 

Kurz zur Wiederholung: „to control“ oder „Controlling“ kommt aus dem amerikanischen Sprachgebrauch und bedeutet sinngemäß, Beherrschung, Lenkung und Steuerung eines Vorganges. Dies hat selbstverständlich Einwirkungen auf Vorgang und eingeschlagenen Kurs. Es müssen also genaue Ziele festgelegt worden sein, die in der operativen, und der daraus abgeleiteten taktischen Planung, ihren Niederschlag finden. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (golfmanager 6/2020) HIER.

Bild: © Rawpixel/shutterstock.com

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de