Bremst der selbständige Golflehrer die Entwicklung im Golf?

Arbeiten in Parallelwelten oder im gleichen Universum

Golfanlagen sind ein vielschichtiges Produkt. Im Mittelpunkt steht meist der Platz und sein durch das Greenkeeping hergestellter Zustand, aber auch der Pro-Shop und die Gastronomie spielen eine wichtige Rolle für Mitglieder und Gastspieler. Oft vergessen in dieser Diskussion wird jedoch der Golflehrer und seine Rolle im Club – oder anders formuliert: sein Zusammenspiel mit den anderen Bereichen der Golfanlage.

 

Blickt man ein wenig zurück zu den Anfängen des modernen Golfsports, wird deutlich, dass Golflehrer früher Angestellte eines Golfclubs waren – bei Old Tom Morris waren auch gleich noch weitere Aufgaben mit im Paket enthalten, beispielsweise Caddie-Dienste für die Mitglieder. Erst sein Sohn Young Tommy Morris schaffte es, seinen Lebensunterhalt rein als professioneller Golfspieler ohne Bindung an einen Club und ohne Ausbildungsaufgaben dort zu sichern. Auch in den USA gehen die Anfänge der heutigen US PGA-Tour auf bei Golfanlagen angestellte Golflehrer zurück. Der berühmte Walter Hagen war lange Zeit beim Oakland Hills Country Club angestellt und wurde von diesem zunächst für die Teilnahme an den Profiturnieren freigestellt. Erst später löste er sich von seinen Aufgaben als Golflehrer und wurde reiner Playing Pro. Auch in Deutschland waren Golflehrer zunächst bei den Clubs angestellt. Über die letzten 40 Jahre setzte jedoch eine Abkehr von diesem Konzept ein. Immer mehr Golflehrer wechselten in die Selbständigkeit. Eine Untersuchung des Bundesverband Golfanlagen (BVGA) vor einigen Jahren ergab, dass rund 90 Prozent aller Golflehrer als Selbständige tätig sind, während lediglich zehn Prozent bei Golfclubs angestellt waren. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (golfmanager 5/2020) HIER.

Golflehrer sind mehr als reine Golf-„Lehrer“: sie sind integrativer Teil der Golfanlage und in einer aktiven Zusammenarbeit profitieren alle davon. (Foto: © Kzenon/shutterstock.de)

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de