Testimonialwerbung im Golfsport

Höchst beliebt – aber auch höchst effizient?

Als Konsumenten sind wir täglich 3.500 bis 5.000 Werbebotschaften ausgesetzt, viele davon Promi-Testimonials.

 

Eine Harvard-Business-School-Studie beziffert die durchschnittliche Umsatzsteigerung, durch den Einsatz prominenter Athleten als Werbebotschafter, auf vier Prozent.

 

Analysiert man Nikes Finanzberichte, mit dem Ziel, die Effektivität eines Testimonials* zu ergründen, kommt man zu dem Ergebnis, dass Tiger Woods dem Sportartikelhersteller von 2000 bis 2010 zusätzliche 103 Millionen Dollar Umsatz einbrachte, und Nike durch seine Unterstützung ein Preispremium von circa. 2,5 Prozent durchsetzen konnte. Vor dem Hintergrund hat es sich für Nike ausgezahlt, Woods Vertrag aufrecht zu erhalten, selbst, nachdem er in Skandale verwickelt war.

 

Zwar ist Nikes Golf-Pharaphernalia-Umsatz von 11/2009 bis 04/2010 (dem Höhepunkt des Woods-Sex­skandals) um 2,2 Millionen Dollar eingebrochen, jedoch hätte Nike ohne das Testimonial Woods in der gleichen Zeit ca. 3,5 Millionen Dollar weniger umgesetzt. Also war der Tiger für Nike eine (Skandal-)Cashcow, die zusätzliche 1,7 Millionen Dollar Umsatz gebracht hat. Diese Zahlen belegen, welche positiven Effekte Spitzentestimonials auf entscheidende Erfolgsgrößen haben können.

 

Den kompletten Beitrag lesen Sie hier ...

Bild: johan2011@123rf.com

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de